Hallo Adam, willkommen! Es freut mich, dass du etwas Zeit gefunden hast und uns einige Fragen beantworten willst. Legen wir doch gleich los. Wie hat das bei dir alles mit dem Sport angefangen und wann entwickelte es sich zum “RAW Workout”?

Adam RawSalute, ich habe so ungefähr 2010-11 angefangen. Motiviert war ich fast ausschließlich von Workout Videos aus der Ukraine. Weitere Beispiele waren Workout Fest Dnepropetrovsk, Lord Vital, Team Beastmode und Videos anderer New Yorker Workout Teams und natürlich Hannibal. Ungefähr zu der Zeit, traf ich auch auf LittleBeastM auf seinem Trip in die Slowakei.

Zu dieser Zeit hatte ich keine Ahnung, mein Workout spielte sich eher auf der Basis von Leidenschaft ab, was mir eine Reihe von ernsthaften Verletzungen einbrachte. Aber, wenn ich zurückblicke waren das fast die besten Zeiten, die ich heute nicht missen möchte. Die ganze Szene war völlig anders damals. Ich habe keine speziellen Idole, aber es gibt einige Leute, die ich für ihre sauberen Bewegungen, perfekten Moves und allumfassende Form respektiere.

Du bist ein ziemlich großer Kerl, welche Nachteile bringen Größe und Gewicht im Street Workout mit sich?

Adam RawDas ist, um ehrlich zu sein, eine einfache Geschichte. Ich versuche mich an allem, was es in der Street Workout Szene gibt, aus dem einfachen Grund, weil ich es mag. Nur wenige können einordnen und respektieren, was ich in den Jahren geleistet habe, als ich 90-96 kg auf die Waage gebracht habe.

Ich finde der Faktor Eigenkörpergewicht ist das größte Hindernis im Calisthenics überhaupt. Ich habe oft Probleme mit vielen Moves und Bewegungen durch meinen Körperbau. Genetik spielt eine große Rolle und die lässt sich nur bis zu einem gewissen Grad beeinflussen. Deswegen habe ich mich irgendwann für meinen eigenen Weg, den des RAW Workouts entschieden. Dabei setzte ich den Fokus auf Basics und die wichtigsten Grundbewegungen.. ein “well rounded Athlete” halt!

Du hast eine große Gefolgschaft. Viele enge Freunde, die dich als Vorbild und starken Athleten bewundern. Was bedeutet dir diese Anerkennung und welche Verantwortung bringt das mit sich?

Ich bin natürlich dankbar für jede Unterstützung, aber Bewunderer und Fans sind nur ein Teil der Szene. Ich sehe die ganzen Leute in der578166_585806471474065_1606719395_n-e1465593772488-262x300 Community als eine Familie. Wir sitzen alle im gleichen Boot und versuchen das beste mit dem Sport zu erreichen, den wir so lieben. Manchmal ist es deswegen ein wenig traurig zu sehen, wie Meinungsverschiedenheiten und Hate sich in den Vordergrund drängen. Sicher liegt sowas nicht in meiner Verantwortung, aber das was in der Raw Workout Gemeinschaft und Events passiert das schon.

Viele junge Sportler wollen so aussehen wie Du und fragen sich, wie sie das erreichen können. Welche 3 Übungen sollte ein jeder Athlete in sein reguläres Workout einbauen?

Ich empfehle den Klimmzug, Liegestütz und Kniebeuge, für jeden, egal was ist. Jeder sollte versuchen sich nicht zu verstellen, ehrlich zu sein und versuchen seinen eigenen Weg zu gehen. Wege und Resultate von anderen sollten als Motiviation und Energy für das eigene Training zu verstehen sein.

Nicht besonders viele Calisthencis-Athlten kümmern sich heutzutage um das Thema Beintraining. Du integrierst “weighted pistol squats” sogar in deine Wettkämpfe, wie dem Czech Workout Battle. Warum denkst du, ist es wichtig neben dem regulären Calisthenics Training die Beine zu trainiern?

Adam RawWir gebrauchen unseren Körper ab dem Moment, in dem wir geboren werden und werden es tun bis wir sterben. Wir meistern unseren gesamten Körper 24 Stunden am Tag. Ich sehe keinen Punkt darin nur den halben zu benutzten. Viele Leute verweigern sich dem Beintraining, da sie wissen, dass es mit dicken Beinen und einer Gewichtszunahme um einiges schwerer wird. Das ist ganz einfache Physik.

Das schlimme dabei ist, dass man nicht ganz ehrlich zu sich selber ist. Sicherlich gibt es da einige, die einen Scheiß darauf geben und nur die Besten in einer ganz bestimmten Sache sein wollen. Das sind sogenannte Egoisten und Rekordjäger. Diese Verweigerung von Beintraining ist einer der Hauptgründe warum ich das Street Workout Game oft als einen verkrüpplten Sport und “broken up gymnastics” bezeichne. Nur die wahren Athleten wissen, was Ausdauer, Kondition und echtes Workout heißt…. man kann nicht nur den halben Körper stärken. Wer das tut ist kein wahrer Athlete!

Clean Form eine Sache, die nicht nur auf Power Competions Events angeregt diskutiert wird. Was bedeutet saubere Form für dich und warum ist sie so wichtig?

Clean Form steht für die saubere Ausführung einer Übung. Es gibt hier nur richtig oder falsch. Wenn Du deine Übungen mit sauberer Form ausführst, machst du alles richtig. Wenn du das nicht tust, bist du noch nicht auf dem Level angekommen, wo du hoffst zu sein und versuchst dies zu kaschieren. Saubere Form ist ein absolutes Muss bei Wettkämpfen. Die einzige Möglichkeit einen fairen Wettkampf abzuliefern schafft man, indem man strikte Regeln aufstellt.

Ich glaube auch daran, dass nur durch saubere Form, Fortschritt möglich ist. Unsaubere Ausführung führen zu Verletzungen oder Stagnation. Klar braucht Clean Form längere Zeit, um sich zu entwickeln, aber die Resultate sind dafür umso besser.

Wie kam es zu deinem Bizepssehnenabriss und wie hast du dich davon erholen können?

Adam RawDurch eine unendliche Reihe Sommer-Veranstaltungen, Camps und Workout Park-Eröffnungen befand sich mein Körper im Übertraining. Ich hab einfach zuviel gemacht und habe mir gleichzeitig zuviele Ziele gesetzt. Dazu kam, dass ich meinen 95 kg Körpergewicht, dauernd Elemente, wie Straddle Planche, einarmige Klimmzüge, Levers und weighted Calisthenics zugemutet habe. Das führte zu einer vielzahl an Mikrorissen in meinen überstrapazierten Sehnen.

Komplett gerissen habe ich sie mir dann im Übergang vom Bent Arm Backlever zum Straight Arm Backlever. Dieser Move (Hefesto) ist einer der gefährlichsten und absolut nicht empfehlenswert. Mittlereile habe ich einige Leute getroffen, die sich genau bei der gleichen Bewegung verletzt haben. Ich hatte sehr viel Pech, ich hatte nicht geplant diesen Move auszuführen und dann waren ja auch die schon vorhandenen Mikrorisse.
Zurück kam ich nach der Operation mit viel Geduld und einer speziellen Diät.

Auf deiner Facebook-Seite postest du von Zeit zu Zeit Bilder von deinem Essen. Folgst du einer speziellen Ernährung und inweit spielen optionale Supplements dabei eine Rolle?

Das ist eine großes Feld und schwer bis ins letzte Detail zu erklären. Nur soviel, ich beschäftige mich mit Ernährung seit über 10 Jahren und den damit verbundenen Wegen sich zu ernähren. Durch dieses ganze angesammlte Wissen, kombiniert mit persönlicher Erfahrung habe ich mittlerweile meinen eigenen Weg gefunden. Ich konzentriere mich auf Vollwertkost. Vor allen Dingen auf die ohne: Anti-Nährstoffe, allergischen Substanzen, Gifte und gefährlichen Phytochemikalien, die oft in Vollwertkost enthalten (zum Beispiel Körner und Hülsenfrüchte) sind.

Grundsätzlich bin ich gegen industriell gefertigte Nahrung, außer sie ist naturell auf richtigem Wege hergestellt worden (wie verschiedene High Quality Supplements). Gesunde Fette sind wichtig, um einen gesunden Hormonhaushalt zu unterstützen. Für den restlichen Körper fettlösliche Vitamine aus natürlichem Ursprung (A,D,K2) und unkomplizierte Kohlenhydrate, als Energie für meine Workouts. Ich unterstütze auch verschiedene Low Carb–Ideen, ich unterstütze aber kein Veganismus, da ich damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Mein Tipp: halte dein Essen so bunt, vollkommen und einfach, wie möglich. Versuche “Superfoods” aber nur in sehr geringen Mengen.

Du kommst viel rum, bereist die Welt, um zu trainieren und auf Wettkämpfen zu judgen. Dabei bekommt man einen ganz guten Eindruck über die Szene. Wo steht diese im Moment und wohin wird sie sich entwickeln? Irgendwelche Unterschiede von Europa zu Amerika zu Asien?

Ja es gibt große Unterschiede, aber eine Sache bleibt trotz allem die Gleiche – es gibt Leute die betreiben diesen Sport, um sich zu konditionieren und andere machen es für Show, Wettkämpfe und die eigene Selbstverwirklichung. Die Zukunft für Street Workout, als ein Sport wird kompliziert, wenn wir vom Freestyle Standpunkt ausgehen. Es gibt kein professionelles System dahinter, wie zum Beispiel beim Turnen, es gibt zu viele Freiheiten und am Ende werden Wettkämpfe durch die persönlichen Meinungen von den Judges entschieden.

Adam RawMeiner Meinung nach existiert der professionelle Calisthenics Sport schon lang, so wie auch Turnen. Freestyle Wettkämpfe werden immer die schwache Version vom Turnen abbilden, solange niemand spezielle Regel aufstellt. Deswegen promote ich hauptsächlich kontrollierte Basics mit Zusatzgewicht auf Wiederholungszahlen, wenn es zum Thema Wettkämpfen kommt. So ist es einfach faire und für alle gleiche Regeln aufzustellen.

Ich unterstütze die Moves und Bewegungsmuster die unseren Sport einmalig machen. Insbesondere saubere, explosive Pulling Movements wie Muscle Ups, Einarmige Klimmüge und Sets & Reps (zum Beispiel alte Hannibal Routinen). Das sind Sachen die man schwer irgendwo anders findet und Calisthenics so einmalig macht.

Ich hoffe das die Freestyle Szene irgendwann versteht das “weighted Calisthenics” ein wichtiger Bestandteil unseres Sports ist. Nur so kann sich ein großer professioneller Sport entwickeln. Aber wie auch immer Real Workout von der Straße und aus den Parks wird es immer geben, den die Motivation hier ist die persönliche Konditionierung und nicht die Show.

Real Workout vs. Freestyle, was ist der Unterschied?

Real workout ist Training um des Trainings Willen, mit dem Ziel der eignen Selbsverwirklichung. Freestyle ist eine Show für andere Leute und Judges. Kurz gesagt hauptsächlich, um andere zu beeindrucken, Pokale zu gewinnen und das eigene Ego zu pushen.

Ein paar letzte Worte und kommenden Projekte.

Es wird noch einiges passieren in nächster Zeit, aber hauptsächlich in meinem Land. Die wichtigsten Projekte, wollen wir mit der Welt teilen. Die Raw Familie wächst schnell, da wir niemanden aufgrund seiner Körpergröße ausschließen. Wir fördern weiterhin, das vollkommene ,ausgewogene Training, ein Training von dem jeder profitieren kann.

Ich hoffe, dass die Leute mit der Zeit aufhören gegeneinander bei Wettkämpfen anzutreten, um die Nummer 1 zu werden. Ziel sollte sein, anderen zu helfen stärker zu werden und sie auf ihrem Weg dabei zu unterstützen. Selbst der schönste Sport ist nichts wert, wenn du ihn alleine betreibst.

Wir sind alle eine Familie, die Bewegung und gesunden Liefestyle liebt. Wir sitzen alle im selben Boot!

Falls du mal mit Adam Raw trainieren möchtest, schau am besten an seinem Lieblings-Workoutpark vorbei! Hier ist relativ gute Chancen ihn anzutreffen!

Veröffentlicht von Paul Böhme

Co-Founder of Calisthenics-Parks and chief of editorial staff.

Schreib einen Kommentar